ZDFheute

Kinderarztpraxen sind überfüllt

Sie sind hier:

Influenza statt Coronavirus - Kinderarztpraxen sind überfüllt

Datum:

Wer mit seinem Kind zum Kinderarzt geht, braucht Geduld. Die Telefone sind dauerbelegt und in vielen Praxen stehen die Patienten Schlange - Coronavirus-Hysterie oder Grippewelle?

Ein Stethoskop in einer Kinderarztpraxis. Archivbild
Ein Stethoskop in einer Kinderarztpraxis. Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die Wartezimmer bei Kinderärzten erleben einen großen Ansturm. "Die Eltern rennen uns die Bude ein", sagte Brigitte Dietz, Vize-Vorsitzende des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte in Bayern. "Die Situation in den Praxen ist in ganz Deutschland angespannt."

Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus

Der Grund sei aber meistens nicht die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Viele Kinder hätten wie immer zu dieser Jahreszeit fieberhafte Atemwegsinfekte und oft auch die richtige Grippe. Dieses Jahr sei es mit der Influenza besonders schlimm.

Immer mehr Infizierte hierzulande, Hunderte in Quarantäne in NRW, erste Fälle in Hessen und Hamburg - und die Wirtschaft befürchtet ernste Konjunkturfolgen. Die Lage hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.