Sie sind hier:

Inhaftierter Audi-Chef - Stadler bleibt vorerst in Untersuchungshaft

Datum:

Seit mehr als einem Monat sitzt Audi-Chef Rupert Stadler hinter Gittern. Eine Haftbeschwerde des Managers hat das Amtsgericht München an die nächste Instanz weitergereicht.

Rupert Stadler bleibt in Haft.
Rupert Stadler bleibt in Haft.
Quelle: Armin Weigel/dpa

Der inhaftierte Audi-Chef Rupert Stadler bleibt vorerst hinter Gittern. Das Amtsgericht München hat eine Haftbeschwerde des Managers dem Landgericht zur Entscheidung vorgelegt. Das sagte ein Sprecher des Gerichts. Stadler wird im Zusammenhang mit dem Abgasskandal Betrug vorgeworfen.

In Untersuchungshaft sitzt der 55-Jährige seit über einem Monat, weil die Staatsanwaltschaft von Verdunkelungsgefahr ausgeht. Das Amtsgericht hat nun drei Tage, um die Akte an das Landgericht weiterzuleiten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.