Sie sind hier:

Inhaftierter Audi-Chef - Stadler legt Haftbeschwerde ein

Datum:

Der wegen Verdunklungsgefahr inhaftierte Audi-Chef Rupert Stadler hat Beschwerde gegen seine Untersuchungshaft eingelegt.

Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG.
Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG.
Quelle: Armin Weigel/dpa

Audi-Chef Rupert Stadler hat Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. Das teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II mit. Die Ermittlungsbehörde werde die Haftbeschwerde prüfen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Stadler wird Betrug vorgeworfen, weil er nach Aufdeckung der Abgastricksereien bei Dieselautos 2015 in den USA weiter manipulierte Autos in Europa verkauft haben soll. Verhaftet wurde er vor gut vier Wochen wegen Verdunkelungsgefahr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.