Sie sind hier:

Inhaftierter Deniz Yücel - Steinmeier nennt U-Haft "Skandal"

Datum:

Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel sitzt seit Monaten in türkischer Untersuchungshaft. Bundespräsident Steinmeier findet dafür nun scharfe Worte.

Yücel war am 14. Februar in Istanbul verhaftet worden.
Yücel war am 14. Februar in Istanbul verhaftet worden. Quelle: Karlheinz Schindler/dpa-Zentralbild/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich empört über die lange Untersuchungshaft des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel in der Türkei geäußert. "Die Tatsache, dass Deniz Yücel seit fast 300 Tagen ohne Anklage in Haft sitzt, ist ein Skandal", sagte Steinmeier der "Welt am Sonntag".

Yücel (44), der die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, wird der Terrorpropaganda und Volksverhetzung beschuldigt. Eine Anklageschrift hat die Staatsanwaltschaft bis heute nicht vorgelegt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.