Sie sind hier:

Inhaftierter PKK-Chef - Anwälte durften Öcalan besuchen

Datum:

Seit 1999 sitzt Abdullah Öcalan auf der Gefängnisinsel Imrali in Haft. Zum ersten mal nach acht Jahren durfte der frühere PKK-Chef nun seine Anwälte sehen.

Zwei Anwälte durften Abdullah Öcalan besuchen. Archivbild
Zwei Anwälte durften Abdullah Öcalan besuchen. Archivbild
Quelle: Hurriyet/epa/dpa

Nach rund acht Jahren hat der in der Türkei inhaftierte Chef der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan, zum ersten Mal seit Juli 2011 wieder Besuch von seinen Anwälten erhalten. Vier Verteidiger hätten um eine Erlaubnis gebeten, nur zweien sei der Besuch erlaubt worden, erklärten die Juristen.

Der PKK-Führer sitzt seit 1999 auf der Gefängnisinsel Imrali in Haft. Im Januar hatte er nach mehr als zwei Jahren Isolation wieder Besuch von seinem Bruder erhalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.