Sie sind hier:

Inhaftierter US-Pastor - Erdogan gibt sich unnachgiebig

Datum:

Im Streit um einen inhaftierten US-Pastor droht US-Präsident Trump der Türkei mit Sanktionen. Die Reaktion des NATO-Partners lässt nicht lange auf sich warten.

US-Präsident Trump (l) und der türkische Staatschef Erdogan.
US-Präsident Trump (l) und der türkische Staatschef Erdogan.
Quelle: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich im Streit um den in der Türkei inhaftierten US-Pastor Andrew Brunson unnachgiebig gezeigt. Vor Sanktionsdrohungen des US-Präsidenten Donald Trump werde sein Land nicht zurückweichen, sagte Erdogan laut der Zeitung "Habertürk".

Zugleich warnte er: Die USA liefen Gefahr, einen starken und aufrichtigen Partner zu verlieren. Trump hatte zuvor via Twitter mit "weitreichenden Sanktionen" gedroht, sollte Brunson nicht freigelassen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.