Sie sind hier:

Inhaftierter Wikileaks-Gründer - Ärzte fordern Assange-Behandlung

Datum:

Jahrelang saß er in einer Botschaft in London fest, jetzt sitzt er in einem Gefängnis. Über den Gesundheitszustand von Wikileaks-Gründer Assange machen sich Ärzte nun Sorgen.

Wikileaks-Gründer Julian Assange. Archivbild
Wikileaks-Gründer Julian Assange. Archivbild
Quelle: Victoria Jones/PA Wire/dpa

Mehr als 60 Ärzte haben eine dringende medizinische Behandlung von Wikileaks-Gründer Julian Assange gefordert. Der 48-Jährige, der derzeit in Großbritannien im Gefängnis sitzt, müsse eilig in einem Krankenhaus untersucht und behandelt werden.

Andernfalls könne er in Haft sterben, heißt es in einem Brief an die britische Innenministerin Priti Patel, aus dem mehrere Medien zitierten. Sowohl die körperliche als auch die psychische Verfassung Assanges müsse von Experten überprüft werden, hieß es weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.