Sie sind hier:

Inhaftierung von Journalisten - Gerichtshof verurteilt die Türkei

Datum:

Nach dem Putschversuch in der Türkei kamen viele Journalisten in Haft. Zu Unrecht, wie der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in zwei Fällen entschied.

Nach dem Putschversuch waren die Gefängnisse zeitweise überfüllt.
Nach dem Putschversuch waren die Gefängnisse zeitweise überfüllt. Quelle: epa Tolga Bozoglu

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Türkei wegen der U-Haft zweier Journalisten verurteilt. Die Türkei habe rechtswidrig gehandelt, als sie Sahin Alpay und Mehmet Altan gefangen hielt, obwohl das Oberste Gericht ihre Freilassung angeordnet hatte, urteilte das Gericht.

Damit haben türkische Journalisten, die nach dem Putschversuch in der Türkei verhaftet worden waren, zum ersten Mal erfolgreich vor dem Straßburger Gericht geklagt, wie eine Gerichtssprecherin sagte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.