Sie sind hier:

Innenminister beraten Vorschlag - Bengalo-Zündern drohen Haftstrafen

Datum:

Immer wieder brennen in Stadien und auf Demos Bengalos oder andere Pyrotechnik. Die Innenminister beraten jetzt über härtere Strafen.

Bisher wird der Pyrotechnik-Einsatz mit einem Bußgeld bestraft.
Bisher wird der Pyrotechnik-Einsatz mit einem Bußgeld bestraft.
Quelle: Thomas Frey/dpa

Das Zünden von Pyrotechnik in Stadien und auf Demonstrationen könnte zukünftig mit Haftstrafen von bis zu einem Jahr geahndet werden. Einen entsprechenden Vorschlag aus Hessen beraten die Innenminister der Länder ab Mitte nächster Woche auf ihrer dreitägigen Herbst-Tagung in Magdeburg.

Er unterstütze den Vorstoß, sagte Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU), aktuell Vorsitzender der Innenministerkonferenz. Bisher ist das Zünden von Pyrotechnik eine Ordnungswidrigkeit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.