Sie sind hier:

Innenminister Seehofer zu Halle - Antisemitismus als Motiv vermutet

Datum:

Die Ermittler und Behörden bekommen langsam einen Überblick über die Situation in Halle. Das Innenministerium geht mittlerweile von einem antisemitischen Angriff aus.

Innenminister Horst Seehofer. Archivbild
Innenminister Horst Seehofer. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bei der Attacke in Halle sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums zwei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt worden. "Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse müssen wir davon ausgehen, dass es sich zumindest um einen antisemitischen Angriff handelt", sagte Innenminister Horst Seehofer.

Der Angriff habe sehr wahrscheinlich ein rechtsextremistisches Motiv. "Nach Einschätzungen des Generalbundesanwalts gibt es ausreichend Anhaltspunkte für einen möglichen rechtsextremistischen Hintergrund", sagte Seehofer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.