Sie sind hier:

Insolvente Air-Berlin-Tochter - IAG enttäuscht über Niki-Entscheid

Datum:

Niki Lauda erhält den Zuschlag für die insolvente Niki-Airline. Auch der IAG-Konzern hatte Interesse und zeigte sich nun sehr enttäuscht von der Entscheidung.

Auch IAG hatte Interesse an der insolventen Niki-Airline.
Auch IAG hatte Interesse an der insolventen Niki-Airline. Quelle: Rainer Jensen/dpa

Der britisch-spanische IAG-Konzern hat "enttäuscht" darauf reagiert, nicht den Zuschlag für die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki bekommen zu haben. Die Fluggesellschaft wird stattdessen in die Hände von Airline-Gründer Niki Lauda gehen.

"IAG ist enttäuscht, dass Niki nicht in der Lage sein wird, sich als Teil der Gruppe zu entwickeln und zu wachsen", teilte der Konzern in einer kurzen Mitteilung mit. Das Unternehmen wollte sich nicht dazu äußern, ob es gegen die Entscheidung vorgehen will.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.