Sie sind hier:

Integrationsbeauftragte - Strafen gegen Hetzer gefordert

Datum:

Hassparolen im Netz sind ein großes Problem. Die Integrationsbeauftragte macht sich nun für eine Verschärfung der Strafen und der Strafverfolgung stark.

Annette Widmann-Mauz will härtere Strafen gegen Hetzer.Archivbild
Annette Widmann-Mauz will härtere Strafen gegen Hetzer.Archivbild
Quelle: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, regt härtere Strafen gegen Hetzer im Internet an. "Wir müssen darüber sprechen", sagte die CDU-Politikerin der Funke-Mediengruppe.

"Und wir müssen unsere Strafverfolgungsbehörden in die Lage versetzen, schwere Fälle von Beleidigung und Verleumdung in sozialen Medien von Amts wegen zu verfolgen." Polizei und Staatsanwaltschaften könnten dann von sich aus gegen Täter ermitteln - ohne, dass das Delikt angezeigt werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.