Sie sind hier:

Internationale Raumstation - Touristen sollen zur ISS fliegen

Datum:

Weltraumtourismus gibt es seit 2001. Derartige Reisen kosten Millionen. Nun will die russische Raumfahrtbehörde zwei Touristen zur ISS schicken.

Der US-Milliardär Dennis Tito war der erste Weltraumtourist.
Der US-Milliardär Dennis Tito war der erste Weltraumtourist.
Quelle: epa Sergei Chirikov/EPA/dpa

In den nächsten zwei Jahren sollen wieder Weltraum-Touristen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Zwei Plätze für den Ausflug ins All seien zu vergeben, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Der Flug ist bis Ende 2021 geplant.

Einen entsprechenden Vertrag unterschrieben Roskosmos und das auf Weltraumtourismus spezialisierte US-Unternehmen Space Adventures. Derartige Reisen zur ISS gibt es seit 2001. Sie sind mit Kosten von bis zu 15 Millionen Euro jedoch extrem teuer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.