Sie sind hier:

Internationale Schifffahrt - Piraterie erreicht Tiefstand

Datum:

Vor einigen Jahren gab es noch Hunderte Überfälle von Piraten auf Handelsschiffe. Die Zahlen gehen aber mittlerweile zurück.

Einsätze gegen Piraten nehmen seit Jahren ab.
Einsätze gegen Piraten nehmen seit Jahren ab. Quelle: Bundeswehr/PIZ Djibouti/Bundeswehr/dpa

Die Bedrohung der internationalen Schifffahrt durch Piraten ist so gering wie seit 22 Jahren nicht mehr. Das teilte das Internationale Maritime Büro (IMB) mit. Die Organisation zählte im vergangenen Jahr weltweit 180 Angriffe von Piraten auf Handelsschiffe. 2010 hatte es noch 445 Überfälle gegeben.

"Auch wenn die Zahl der Angriffe zurückgegangen ist, bleiben der Golf von Guinea und die Gewässer rund um Nigeria für Seefahrer bedrohlich", sagte IMB-Direktor Pottengal Mukundan.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.