Sie sind hier:

Internationaler Gerichtshof - Iran klagt gegen US-Sanktionen

Datum:

US-Präsident Donald Trump hatte den Atom-Deal mit dem Iran einseitig gekündigt. Zudem verhängte er Sanktionen. Dagegen geht Teheran gerichtlich vor.

Die US-Sanktionen treffen die iranische Wirtschaft schwer. Jetzt hat der Iran hat das höchste UN-Gericht in Den Haag angerufen. Dieses soll klären, ob die Sanktionen gegen geschlossene Verträge verstoßen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das höchste Gericht der Vereinten Nationen verhandelt heute in Den Haag über eine Klage des Irans gegen die von den USA im Atomstreit mit Teheran verhängten Sanktionen.

Die Wirtschaftssanktionen seien ein Verstoß gegen ein Freundschaftsabkommen, das die USA im August 1955 mit der Regierung des Schahs von Persien abgeschlossen hatten, argumentiert der Iran. Das UN-Gericht solle die USA dazu verurteilen, die Sanktionen sofort zu beenden und Teheran einen Schadenersatz zuzusprechen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.