ZDFheute

Pinguin, ick hör dir trapsen

Sie sind hier:

Ungewöhnliche Animation - Pinguin, ick hör dir trapsen

Datum:

Zum Internationalen Tag des Pinguins stellt Antwerpen ein besonderes Experiment vor. Es soll Königspinguine zur Fortpflanzung animieren.

Stolz ist der Zoo Antwerpen auf seine Königspinguine und heute am Internationalen Tag des Pinguins mehr noch als sonst. Hat man doch als erster Zoo Europas hier eine Lichtatmosphäre geschaffen, die zum Wohlfühlen der Tiere beitragen soll. "Wir setzen damit einen Trend", freut sich Jan Dams, der die Tierpfleger im Zoo koordiniert. Kontinuierlich versucht der Zoo, das Leben der Tiere zu verbessern und hörte von einer neuen Technologie aus den USA.

Licht simuliert Tagesverlauf natürlicher Umgebung

Königspinguine am 01.01.2004
Königspinguine
Quelle: mev

Zu Nutzen macht sich die Wissenschaft, dass ein Pinguin Auge anders funktioniert, als das des Menschen und UV-Licht sehen kann. Erzeugt wird das von LEP (Licht-Emittierende Plasma)-Lampen.

Das Licht simuliert einen Tagesverlauf wie auf den Falklandinseln, der natürlichen Umgebung dieser Königspinguine. Die Pinguine sollen sich paaren und legen auf der Partnersuche sehr viel Wert aufs Äußere. "Sie schauen, ob die Federn gut aussehen und die Füße und dann auf den Fleck am Schnabel, den wir jetzt mit den neuen Lampen deutlicher machen können", erklärt Jan Dams, der die Tierpfleger im Zoo koordiniert. Die Lampen sorgen dafür, dass das Orange am Schnabel in den Augen der Tiere plötzlich knallrosarot leuchtet.

Königspinguine im Zoologischen Garten Berlin am 08.04.2016
Königspinguine im Zoologischen Garten Berlin
Quelle: imago

Leuchtet der Schnabel?

Ein Königspinguin am 06.01.2017 im Zoo in Cincinnati
Ein Königspinguin im Zoo in Cincinnati
Quelle: dpa

Viele  äußere Werte lassen durchaus auf innere Werte schließen. Am Leuchten des Schnabels erkennt der Königspinguin auch, ob die künftige Partnerin gut genährt und in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen. Geduldig erklärt Jan Dams das auch den Besuchern.

Ein Team aus Wissenschaftlern begleitet das Experiment. Ganz genau will man den Einfluss das Lichts beobachten und dokumentieren, ob sich so wirklich mehr Paare finden und mehr befruchtete Eier legen. Sollte das funktionieren, könnte die neue Technologie bald auch schon in anderen Zoos zum Einsatz kommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.