Schon gewusst?

Mit Mein ZDF-Konto können Sie angefangene Videos weiterschauen und weitere tolle Funktionen nutzen.

Sie sind hier:

Internet-Berühmtheit - "Grumpy Cat" ist tot

Datum:

Die weltberühmte Katze "Grumpy Cat" ist tot. Sie starb an einer Harnwegsinfektion.

«Grumpy Cat». Archivbild
"Grumpy Cat". Archivbild
Quelle: Richard Vogel/AP/dpa

"Grumpy Cat", die Internet-Katzen-Sensation mit dem stets mürrischen Gesicht, ist tot. Sie sei an Komplikationen nach einer Harnwegsinfektion gestorben, erklärten ihre Besitzer auf dem offiziellen Twitter-Konto des Katzenstars. Laut ihrer Webseite war sie sieben Jahre alt. Das Tier habe Millionen Menschen weltweit ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, sagten die Besitzer.

Fernseh- und Werbestar

Sie sei am Dienstag "in den Armen ihrer Mami, Tabatha" in ihrem Heim im US-Bundesstaat Arizona entschlafen. Hunderte Fans reagierten kurz darauf mit Beileidsbotschaften im Internet.

Der Vierbeiner, der eigentlich Tardar Sauce heißt, starb demnach bereits am Dienstag. Die Katze erhielt ihren Namen, weil sie immer so aussah, als ziehe sie ihre Mundwinkel missbilligend nach unten. Schuld daran war allerdings ein genetisch bedingter kleiner Unterbiss, genannt "feliner Kleinwuchs". "Grumpy" heißt auf Englisch "grummelig" oder "mürrisch"». "Grumpy Cat" bedeutet also "mürrische Katze".

Der Siegeszug der Katze geht auf ein Foto zurück, das der Bruder der Besitzerin im September 2012 auf der Diskussionsseite Reddit veröffentlichte. Später folgten YouTube-Videos und eine eigene Webseite. Grumpy Cat entwickelte sich rasch zu einem Goldesel. Die Katze trat in Filmen und Fernsehsendungen sowie bei Premieren auf, zahllose Produkte mit ihrem Bild wurden verkauft. Zuletzt hatte das Tier rund 8,5 Millionen Likes bei Facebook, 2,4 Millionen Anhänger bei Instagram sowie 1,5 Millionen bei Twitter und mehr als 264 000 Abonnenten bei YouTube.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Melden Sie sich kostenlos an und nutzen Sie Funktionen wie Weiterschauen angefangener Videos, Merklisten auf allen Geräten, persönliche Empfehlungen und Altersfreigabe zum Ansehen jugendgeschützter Videos vor 22 Uhr.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.