Sie sind hier:

Internet-Konferenz re:publica - 20.000 Besucher und sehr politisch

Datum:

Sie startete einst als Treffen für Internet-Nerds - heute kann die re:publica selbst Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Eröffnungsredner gewinnen.

re:publica 2019 in Berlin.
re:publica 2019 in Berlin.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher hat die re:publica in Berlin in diesem Jahr angezogen. Drei Tage lang haben etwa 1.100 Sprecherinnen und Sprecher für ein volles Programm auf der Internet-Konferenz gesorgt, die jetzt zu Ende ging. "Wir haben 50 Prozent Frauenquote geschafft", sagte Mitgründer Markus Beckedahl.

Erstmals wurde die Konferenz mit Frank-Walter Steinmeier von einem Bundespräsidenten eröffnet. Der hielt ein Plädoyer für die lange Rede und eine bessere Debattenkultur.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.