ZDFheute

London gegen "schädliche Inhalte"

Sie sind hier:

Internetfirmen drohen Strafen - London gegen "schädliche Inhalte"

Datum:

Der live im Internet übertragene Christchurch-Anschlag hat die internationale Politik aufgeschreckt. Nach Australien kündigt auch Großbritannien Maßnahmen an.

Die britische Regierung droht Internetunternehmen mit Strafen.
Die britische Regierung droht Internetunternehmen mit Strafen.
Quelle: Matt Dunham/AP/dpa

Die britische Regierung will schärfer gegen "schädliche Inhalte" im Netz vorgehen und auch die Betreiber von Internetplattformen haftbar machen. Laut Premierministerin Theresa May hätten Internetunternehmen "nicht genug unternommen", um Nutzer etwa vor Aufrufen zur Gewalt und Mobbing zu schützen.

Demnach soll es für die Konzerne eine Rechtspflicht geben, für die "Sicherheit" ihrer Nutzer zu sorgen. Als Maßnahmen werden Geldstrafen, Seiten-Sperrungen und Strafen gegen Führungspersonen erwogen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.