Sie sind hier:

Doping - IOC sperrt drei weitere Russen

Datum:

Lebenslang hat das Internationale Olympische Komitee drei weitere russische Wintersportler wegen Dopings für Olympia gesperrt.

IOC
Quelle: ZDF

Die Bobfahrer Alexander Kasjanow, Alexej Puschkarew und Ilwir Chusin sind wegen Dopingvergehens bei Olympia 2014 disqualifiziert worden. Damit hat das IOC nun schon 22 Russen lebenslang für Olympia gesperrt.

Eine ausführliche Begründung der Sperre will das IOC nachreichen. Ob und wie Russland wegen systematischen Dopings bestraft wird, will das IOC am kommenden Dienstag entscheiden. Bei den kommenden Winterspielen in Südkorea droht dem Land der Ausschluss.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.