Sie sind hier:

Iran und Venezuela - Freude über Boltons Abgang

Datum:

Die Entlassung von US-Sicherheitsberater John Bolton löst im Iran und Venezuela Freude aus. Gilt Bolton doch als großer Kritiker der Führungen in Teheran und Caracas.

Der damalige US-Sicherheitsberater John Bolton. Archivbild
Der damalige US-Sicherheitsberater John Bolton. Archivbild
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

Der Iran und Venezuela haben die Entlassung von John Bolton als nationalen Sicherheitsberater im Weißen Haus begrüßt. Der Schritt könne den Weg zu wärmeren Beziehungen zu den USA ebnen, twitterte der iranische Regierungssprecher Ali Rabiei. Durch Boltons Abgang könnte das Weiße Haus eher die Realitäten rund um den Iran verstehen.

In Caracas sagte ein Regierungsvertreter: "An Tagen wie diesen würde der "Comandante" - gemeint ist der verstorbene Präsident Hugo Chavez - sich süße Papayas gönnen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.