Sie sind hier:

Iranischer Präsident - Rohani wirbt für Atomabkommen

Datum:

Seit Trumps Präsidentschaft ist das Atomabkommen mit Iran in Gefahr. Teheran warnt vor den Folgen, sollte der Deal scheitern.

Rohani (r.) empfängt den französischen Außenminister Le Drian.
Rohani (r.) empfängt den französischen Außenminister Le Drian.
Quelle: ---/Iranian Presidency Office/dpa

Ein Scheitern des Wiener Atomabkommens würden nach Ansicht des iranischen Präsidenten Hassan Rohani alle beteiligten Seiten bereuen. Die Fortführung des Abkommens würde der ganzen Welt beweisen, dass Diplomatie der beste Weg zur Lösung politischer Differenzen sei. Das sagte Rohani bei einem Treffen mit dem französischen Außenminister Jean-Yves Le Drian in Teheran.

Das Abkommen, das Iran strenge Auflagen zur Nutzung der Atomkraft auferlegt, wird von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.