Sie sind hier:

Irans Präsident stellt Bedingung - Treffen mit Trump nicht unmöglich

Datum:

US-Präsident Trump und der iranische Präsident Ruhani sind im Moment beide bei den UN in New York. Ein Treffen ist nicht geplant, Ruhani schließt es aber nicht komplett aus.

Irans Präsident Ruhani schließt ein Treffen mit Trump nicht aus.
Irans Präsident Ruhani schließt ein Treffen mit Trump nicht aus.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Irans Präsident Hassan Ruhani hat US-Präsident Donald Trump zu vertrauensbildenden Maßnahmen vor möglichen Gesprächen zwischen den beiden Konfliktparteien aufgerufen. Ruhani sagte Fox News in New York, Trump habe mit dem Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran Vertrauen zerstört.

Die US-Regierung müsse die notwendigen Bedingungen für Gespräche schaffen. Der deutsche Außenminister Heiko Maas traf in New York seine Kollegen aus dem Iran und Saudi-Arabien. Einzelheiten wurden nicht bekannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.