Sie sind hier:

Irritationen um Meldung - Fake-Tweet meldet Unions-Bruch

Datum:

Mit einer Fake-Meldung hat am Morgen ein Redakteur des Satire-Magazins Titanic für Aufregung bei Politik und Medien gesorgt.

Satire der Zeitschrift Titanic: CDU kündigt Bündnis mit CSU auf
Fake-Tweets des Satire-Magazins "Titanic".
Quelle: hr.de

Laut einem gefakten Tweet-Account soll Horst Seehofer das Unionsbündnis mit CDU aufgekündigt haben. Die angebliche Quelle HR bezog sich auf den Twitter-Account "HR Tagesgeschehen", den ein Redakteur des Satire-Magazins "Titanic" erstellt hatte. Dabei handelte es sich nicht um einen Account des Hessischen Rundfunks.

Der Vizechef der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans Michelbach, hatte die Meldung zurückgewiesen. "Ich kann offiziell sagen, dass das Quatsch ist", sagte er im Bundestag.

Eine Bruch der Unionsfraktion scheint nicht mehr unmöglich, trotzdem hält die CSU an der Forderung fest, bereits in anderen EU-Ländern registrierte Geflüchtete an der deutschen Grenze abzuweisen. Die Schwesternparteien stehen vor der Zerreißprobe.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.