Sie sind hier:

IS-Propaganda - Syrer in Dresden vor Gericht

Datum:

Ein 23-jähriger Syrer soll von seiner Wohnung in Plauen um Mitglieder für die Terrormiliz Islamischer Staat geworben haben. Das OLG Dresden verhandelt den Fall.

Der Angeklagte wird in den Gerichtssaal begleitet.
Der Angeklagte wird in den Gerichtssaal begleitet.
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Am Oberlandesgericht Dresden hat am Dienstag ein Prozess gegen einen Mann begonnen, der von seiner Wohnung in Plauen (Vogtland) aus Menschen für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeworben haben soll. Dem 23-Jährigen aus Syrien wird Werben um Mitglieder und Unterstützer einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

Der mutmaßliche IS-Propagandist ist ein abgelehnter Asylbewerber, soll 2015 nach Deutschland gekommen sein und befindet sich seit Juli 2018 in U-Haft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.