ZDFheute

Isolierte Familie: Viele Fragen offen

Sie sind hier:

Niederlande - Isolierte Familie: Viele Fragen offen

Datum:

Isoliert und von der Außenwelt abgeschnitten haben ein Mann und sechs Jugendliche neun Jahre lang in einem isolierten Raum gelebt. Die Polizei-Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Eine Familie soll neun Jahre in den Niederlanden isoliert gelebt haben. Vieles über den Fall ist noch unklar. Der Mieter des Hofes wurde vorläufig festgenommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach der Entdeckung einer seit Jahren isoliert lebenden Familie im Osten der Niederlande laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Eine Sondergruppe untersuche den Fall, teilte die Polizei mit. Viele Fragen seien offen. Auf einem abgelegenen Bauernhof hatten Beamte eine Familie entdeckt, die dort seit 2010 in einem isolierten Raum gehaust haben soll.

Dies betreffe fünf jetzt erwachsene Kinder zwischen 18 und 25 Jahren und auch deren Vater, teilte die Polizei mit. In dem Raum sollen sie "auf das Ende der Welt" gewartet haben, berichten niederländische Medien. Die Jüngeren hätten offenbar nicht gewusst, dass es noch andere Menschen auf der Welt gab. Festgenommen wurde ein 58 Jahre alter Österreicher, nicht identisch mit dem Vater. Ein Tatvorwurf ist bislang nicht bekannt.

Familie lebte nicht in einem Keller

Was die Menschen, die dort wohnten, wirklich gemacht haben, ist Teil unserer Untersuchung. Wir haben viele Fragen, auf die wir noch keine Antwort haben.
Sprecherin der Polizei Drenthe

"Was die Menschen, die dort wohnten, wirklich gemacht haben, ist Teil unserer Untersuchung. Wir haben viele Fragen, auf die wir noch keine Antwort haben", sagt eine Sprecherin der Polizei Drenthe. Eine Falschmeldung kann die Polizei ausräumen: Der Raum, in dem sich die Familie aufhielt war kein Keller. Und es sei undeutlich gewesen, ob die Familie dort freiwillig gelebt hat.

Offenbar wusste aus dem Dorf niemand von der Familie. Sie habe seit neun Jahren völlig von der Außenwelt abgeschirmt gelebt, einige der Kinder stünden nicht einmal im Geburtenregister, berichtete Polizeivertreter Roger de Groot am Dienstag auf einer Pressekonferenz. "Mir ist so etwas noch nie zuvor begegnet", fügte er hinzu. "Wir leben nicht weit davon. Wir haben immer geglaubt, dass da ein Mann wohnt und dass er das Haus in Ordnung hält. Wir wussten gar nichts davon", sagt eine Anwohnerin.

25-Jähriger Sohn brachte den Fall ins Rollen

Der 25-jährige Sohn namens "Jan" war am Sonntagabend ungewaschen und mit langen zerzausten Haaren im Gasthaus des Dorfs Ruinerwold in der Provinz Drenthe aufgetaucht und hatte dem Besitzer Chris Westerbeek erzählt, dass er in den vergangenen neun Jahren nicht "draußen" gewesen sei und nie eine Schule besucht habe, wie der Lokalsender RTV Drenthe berichtete.

Nach Informationen der Zeitung "De Telegraaf" besaß er ein eigenes Facebook-Konto, das er im Juni erstmals seit neun Jahren wieder nutzte. "Habe einen neuen Job bei Creconat begonnen", schrieb er demnach. Zudem postete er Fotos von sich "umgeben von Bäumen", in Ruinerwold und seiner Umgebung und veröffentlichte Links zu Kundgebungen wie etwa den jüngsten Klima-Märschen.

Creconat gehört demnach zu einem anderen Unternehmen aus der nahegelegenen Kleinstadt Meppel. Sein Besitzer sei der 58-jährige Österreicher, berichtete "De Telegraaf". Es sei am Montag von der Polizei durchsucht worden. "Jan" besaß Medienberichten zufolge auch ein Nutzerkonto beim Karriere-Netzwerk LinkedIn. Dort schrieb er, dass seine Eltern bis zum Tod seiner Mutter im Jahr 2004 ein erfolgreiches Unternehmen geführt hätten.

Wirt der Dorfkneipe rief die Polizei

Der Besitzer beschrieb den jungen Mann als "sehr verwirrt", zudem habe er auf eine kindliche Weise gesprochen. Westerbeek schaltete die Polizei ein. "Letzte Woche kam er dann zurück, bestellte wieder ein paar Bierchen, sah verwirrt aus und ich frage ihn wie kommst du hier her? Er gibt zu, er sei weggelaufen und brauche Hilfe", sagt der Wirt Chris Weesterbeek.

Letzte Woche kam er dann zurück, bestellte wieder ein paar Bierchen, sah verwirrt aus und ich frage ihn wie kommst du hier her? Er gibt zu, er sei weggelaufen und brauche Hilfe.
Chris Weesterbeek, Wirt

Der Wirt habe dann die Polizei gerufen. Diese nahm den Mieter des Hofs fest. Er soll den Garten und die Nutztiere gepflegt haben. Diese entdeckte am Montag in einem verborgenen Keller des Bauernhofs fünf Geschwister im Alter zwischen 18 und 25 Jahren und ihren Vater. Die Familie wurde zunächst in einer nahegelegenen Ferienanlage untergebracht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.