Sie sind hier:

Israels Regierung macht Druck - US-Botschaft soll schnell umziehen

Datum:

Die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem hat für Israel eine hohe Bedeutung. Das bekommen auch die eigenen Behörden zu spüren.

Noch ist die US-Botschaft in Tel Aviv. Archivbild
Noch ist die US-Botschaft in Tel Aviv. Archivbild Quelle: Rainer Jensen/dpa

Israel drückt bei der umstrittenen Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem aufs Tempo. "Wir werden es nicht zulassen, dass die Bürokratie den Umzug unnötig verzögert", sagte Finanzminister Mosche Kahlon.

Für den Bau einer Sicherheitsmauer und einer Fluchtroute für Mitarbeiter sollen daher Sondergenehmigungen erteilt werden. US-Präsident Donald Trump hatte im Dezember Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt und angeordnet, die US-Botschaft von Tel Aviv dorthin zu verlegen.

Die Botschaft soll zum 70. Jahrestag der israelischen Staatsgründung am 14. Mai umziehen. Sie wird zunächst mit einem kleinen Stab im Gebäude des US-Konsulats untergebracht, das zwischen dem Westteil Jerusalems und den palästinensischen Wohngebieten im Ostteil liegt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.