Sie sind hier:

Israels Vorwürfe gegen Iran - Maas fordert Prüfung durch IAEA

Datum:

Im Streit um iranische Atomwaffenpläne meldet sich nun auch die Bundesregierung zu Wort. Außenminister Maas macht sich für eine Prüfung durch die IAEA stark.

Nach Israels Vorwürfen, Iran bewahre weiter heimlich Atomwaffenpläne auf, sieht Außenminister Heiko Maas (SPD) die Internationale Atomenergiebehörde IAEA am Zuge. Die Behörde müsse Zugang zu den israelischen Informationen bekommen und klären, ob es darin tatsächlich Hinweise auf einen Verstoß gegen das Atomabkommen gibt, sagte er der "Bild".

"Gerade weil wir einen iranischen Griff nach Atomwaffen nicht zulassen können, müssen die Kontrollmechanismen des Wiener Abkommens greifen", betonte er.

Nach dem Vorwurf Israels, der Iran verstoße gegen das Internationale Atomabkommen, fordert der Bundesaußenminister Maas Überprüfungen durch die Internationale Atom-Energie-Behörde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.