Sie sind hier:

Italien und Malta alarmiert - Migranten "kapern" Handelsschiff

Datum:

Mehrere Migranten übernehmen angeblich die Kontrolle über ein Handelsschiff und steuern von Libyen Richtung Europa. Maltas Armee ist alarmiert.

Die Flaggen der EU und von Malta wehen im Wind. Symbolbild
Die Flaggen der EU und von Malta wehen im Wind. Symbolbild
Quelle: Domenic Aquilina/EPA/dpa

Gerettete Migranten haben nach italienischen und maltesischen Angaben vor Libyen ein Handelsschiff unter ihre Kontrolle gebracht und steuern es in Richtung Norden. "Es sind keine Schiffbrüchigen, es sind Piraten", sagte Italiens Innenminister Matteo Salvini.

Das Handelsschiff "Elhiblu" habe eine Gruppe Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen, dann aber plötzlich den Kurs Richtung Nord geändert. Es ist nun offenbar in Richtung Malta unterwegs, wie die maltesische Armee erklärte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.