Sie sind hier:

Italienischer Ministerpräsident - Conte beschwört Einheit der Regierung

Datum:

Die neue italienische Regierung ist erst gut hundert Tage im Amt. Und zerstritten. Das soll nicht so bleiben, verspricht Regierungschef Conte. Und schafft ein neues Ministerium.

Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte.
Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte.
Quelle: Roberto Monaldo.Lapress/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat die Einheit seiner oft heillos zerstrittenen Regierung beschworen. "Konfrontationen helfen uns nicht weiter", sagte der Regierungschef. Er wolle bis zur nächsten Parlamentswahl - regulär im Frühjahr 2023 - regieren. Für die nächsten Jahre kündigte er Initiativen zur Verbesserung etwa der Verwaltung an.

Es solle zudem einen Minister mehr geben. Nach dem Rücktritt des Bildungsministers werde dessen bisheriges Ressort in zwei Ministerien geteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.