Sie sind hier:

Marineeinsatz im Mittelmeer - Zukunft von EU-Mission bedroht

Datum:

Italien wehrt sich gegen den EU-Marineeinsatz vor der libyschen Küste.

Flüchtlinge auf einem Boot im Mittelmeer. Archivbild
Flüchtlinge auf einem Boot im Mittelmeer. Archivbild Quelle: Emilio Morenatti/AP/dpa

Italien bedroht die Fortsetzung des in der Flüchtlingskrise gestarteten EU-Marineeinsatzes vor der libyschen Küste. Rom will verhindern, dass von EU-Schiffen aus dem Mittelmeer gerettete Migranten automatisch nach Italien gebracht werden.

Die für Sicherheitsfragen zuständigen EU-Botschafter kamen zu einer Sondersitzung zusammen. Bereits am Donnerstag ordnete der Einsatzführer der Mission an, dass alle an der Operation beteiligten Schiffe bis Montag in Häfen einlaufen oder dort bleiben sollen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

"Italien wehrt sich massiv gegen den Automatismus, dass alle Flüchtlinge aus dem Mittelmeer nach Italien gebracht werden", so ZDF-Korrespondent Alexander von Sobeck

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.