Sie sind hier:

Italiens Börsenaufsicht - Euro-Skeptiker soll Chef werden

Datum:

Paolo Savona gilt nicht nur als Euro- und Europa-, sondern auch als Deutschland-Kritiker. Nun soll er Chef der italienischen Börsenaufsicht werden.

Paolo Savona ist noch Minister für europäische Angelegenheiten.
Paolo Savona ist noch Minister für europäische Angelegenheiten.
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Der umstrittene italienische Ökonom und Euro-Kritiker Paolo Savona soll nach dem Willen der italienischen Regierung das Kabinett als Minister für europäische Angelegenheiten verlassen und Chef der Börsenaufsichtsbehörde Consob werden. Das entschied das Kabinett.

Staatspräsident Sergio Mattarella muss die Entscheidung aber noch absegnen. Es wäre der erste Ministerwechsel in der acht Monate alten Regierung von Giuseppe Conte. Wer auf Savonas Ministerposten rücken könnte, war zunächst unklar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.