Sie sind hier:

Italiens Ex-Regierungschef - Berlusconi beleidigt Migranten

Datum:

In einem Interview zieht der italienische Ex-Ministerpräsident Berlusconi pauschal über Flüchtlinge her. Die Grenze Italiens müsse seiner Meinung nach abgeriegelt werden.

Berlusconi beleidigt Migranten.
Berlusconi beleidigt Migranten. Quelle: Flavio Lo Scalzo/ANSA/AP/dpa

Der italienische Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat alle illegalen Migranten in Italien als Kriminelle bezeichnet. "Sie arbeiten schwarz, prostituieren sich, begehen Raubüberfälle und Diebstähle, handeln mit Drogen und so weiter", sagte er der Zeitung "Il Foglio".

Linke Regierungen hätten es in den vergangenen Jahren toleriert, dass mindestens 500.000 illegale Migranten nach Italien gekommen seien. Die Grenzen Italiens müssten vollständig abgeriegelt werden, forderte er.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.