ZDFheute

Streit um Bahntrasse entschärft

Sie sind hier:

Italiens Regierung - Streit um Bahntrasse entschärft

Datum:

Eine Eisenbahn soll eigentlich verbinden. Doch in Italien spaltet sie: die Koalitionspartner. Jetzt wird der heikle Streit erst einmal vertagt.

Conte vermittelt zwischen den Koalitionspartnern im Bahnstreit.
Conte vermittelt zwischen den Koalitionspartnern im Bahnstreit.
Quelle: Riccardo Antimiani/ANSA/AP/dpa

Die italienische Regierung hat ihren Streit um eine Hochgeschwindigkeits-Bahnverbindung zwischen Turin und Lyon vorerst entschärft und will eine Aufschiebung der Ausschreibungen erreichen. Die Regierung und die Koalitionsparteien hätten vereinbart, das gesamte Projekt neu zu diskutieren, erklärte Regierungschef Giuseppe Conte.

Die rechte Lega-Partei befürwortet das Bahnprojekt. Ihr Koalitionspartner, die populistische Fünf-Sterne-Bewegung, lehnt das Projekt dagegen ab.

Das war passiert:

Tunneleingang auf der französischen Seite der geplanten Bahnstrecke Tav in Saint-Martin-de-la-Porte (Archivbild)

Langer Tunnel durch die Alpen -
Eine Bahnstrecke spaltet Italiens Regierung
 

Italiens Regierungsparteien streiten über eine Zugstrecke zwischen Turin und Lyon. Die Sterne-Bewegung ist gegen, die Lega für das Projekt. Beiden Seiten geht's um Wahlversprechen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.