Sie sind hier:

IW empfiehlt - Kommunale Wohnungen privatisieren

Datum:

Die Preise auf dem Immobilienmarkt sind derzeit gut. Deshalb empfiehlt das IW Kommunen, mit dem Verkauf Schulden abzubauen.

Kommunen besitzen laut IW derzeit rund 2,3 Millionen Wohnungen.
Kommunen besitzen laut IW derzeit rund 2,3 Millionen Wohnungen. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Angesichts der vielerorts stark gestiegenen Immobilienpreise plädiert das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) für den Verkauf kommunaler Wohnungen. Würden hiesige Städte ihre oft beträchtlichen eigenen Bestände veräußern, könnten sie ihre Schulden auf einen Schlag ganz oder teilweise loswerden, heißt es in einer Studie.

Der Moment für Privatisierungen sei gut. "Der Wert der Wohnungsbestände strebt seinem Höchststand entgegen", erklärte IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.