Sie sind hier:

Euro-Krise - IWF-Schulden: Athen plant vorzeitige Tilgung

Datum:

Bis 2024 muss Griechenland an den IWF noch 9,6 Milliarden Euro zurückzahlen. Athen möchte die Schulden aber lieber schon früher tilgen.

Griechische Euro-Münzen.
Griechische Euro-Münzen.
Quelle: Oliver Berg/dpa

Griechenland hofft angesichts der derzeit niedrigen Anleihezinsen seine Schulden an den Internationalen Währungsfonds früher als vereinbart zurückzahlen zu können.

Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos sagte, erwogen werde die vorzeitige Begleichung eines "erheblichen Teils" der noch ausstehenden IWF-Kredite von 9,6 Milliarden Euro. Die Verzinsung griechischer Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit fiel indes auf 3,28 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit 2005.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.