Sie sind hier:

Jahresbilanz 2017 - Deutsche Bank macht erneut Verlust

Datum:

Die Deutsche Bank schreibt das dritte Jahr in Folge rote Zahlen. Bankchef Cryan sieht dennoch Grund für Optimismus.

John Cryan muss erneut einen Verlust verkünden. Archivbild
John Cryan muss erneut einen Verlust verkünden. Archivbild Quelle: Boris Roessler/dpa

Die Deutsche Bank hat auch im dritten Jahr unter Sanierer John Cryan rote Zahlen geschrieben. Knapp eine halbe Milliarde Euro Verlust stand Ende 2017 in den Büchern, wie Deutschlands größtes Geldhaus in Frankfurt mitteilte.

Grund sei eine einmalige Belastung in Höhe von rund 1,4 Milliarden Euro infolge der US-Steuerreform. Vor Steuern erzielte die Bank mit plus 1,3 Milliarden Euro erstmals seit drei Jahren ein positives Ergebnis. Bank-Chef Cryan sieht die Bank deshalb "auf einem guten Weg".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.