Sie sind hier:

Jemen-Kriegsallianz - Rüstungsexporte in Milliardenhöhe

Datum:

Berlin hat im Jahr 2017 Waffenexporte in Milliardenhöhe genehmigt, die an die Kriegsallianz vom Jemen gingen. Kritik kommt von den Grünen.

Ein großer Teil der militärischen Ausrüstung ging an Saudi-Arabie
Ein großer Teil der militärischen Ausrüstung ging an Saudi-Arabie Quelle: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Die Bundesregierung hat 2017 Rüstungsexporte für rund 1,3 Milliarden Euro an die am Jemen-Krieg beteiligten Länder genehmigt. Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor.

Union und SPD haben sich in den Koalitionsverhandlungen auf einen Exportstopp für alle Länder verständigt, die "unmittelbar" am Jemen-Krieg beteiligt sind. Der Grünen-Außenexperte Omid Nouripour kritisiert, dass der Exportstopp zu spät komme.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.