Sie sind hier:

Jobs in Deutschland - Bayer streicht jede siebte Stelle

Datum:

Bayer bläst der Wind derzeit ins Gesicht. Das Monsanto-Gerichtsverfahren in den USA ist nur ein Problem. Nun werden die Personalkosten gedrückt.

Das Werk der Bayer AG im Chemiepark in Leverkusen.
Das Werk der Bayer AG im Chemiepark in Leverkusen.
Quelle: Oliver Berg/dpa

Der Pharma- und Agrarchemie-Konzern Bayer zückt den Rotstift und streicht in Deutschland 4.500 Stellen. Das ist etwa jede siebte Stelle, hierzulande hat der Konzern bisher noch 32.100 Stellen. Damit wolle man die "Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die Profitabilität steigern", sagte ein Konzernsprecher.

Der Konzern wolle "schlanker, schneller und flexibler" werden. Die Stellen sollen etwa über Abfindungen abgebaut werden. Wo genau die Jobs gestrichen werden, ist noch weitgehend offen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.