Sie sind hier:

JU-Chef macht Druck auf CDU - "Namen müssen genannt werden"

Datum:

Nicht nur in der SPD wird über das Spitzenpersonal diskutiert: In der Nachwuchsorganisation der CDU wird gefordert, künftige Ministernamen zeitnah zu nennen.

heute-Nachrichten
heute-Nachrichten Quelle: ZDF

Die Junge Union drängt die CDU-Führung, bis zum Parteitag bekannt zu geben, wer Minister in einer neuen Großen Koalition werden soll. "Es müssen Namen genannt werden. Nur so kann die Partei am 26. Februar guten Gewissens der Koalition zustimmen", sagte der JU-Vorsitzende Paul Ziemiak der "Bild am Sonntag".

Es gehe bei der Besetzung des Kabinetts auch um die Zukunft der CDU als Volkspartei, sagte Ziemiak. "Die Kanzlerin sollte den Mut haben, auch kritische Leute zu Ministern zu machen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.