Sie sind hier:

Neue Spannungen - China gibt Indien Schuld an Kaschmir-Krise

Datum:

Indien und Pakistan streiten schon seit mehr als 70 Jahren um die Himalaya-Region Kaschmir. Zwei Kriege wurden geführt. Aber auch China hat ein Wort mitzureden.

Indische Soldaten in Kaschmir.
Indische Soldaten in Kaschmir.
Quelle: Dar Yasin/AP/dpa

China hat Indien die Schuld an den neu aufgeflammten Spannungen in der Kaschmir-Region gegeben und die Regierung in Neu Delhi deutlich kritisiert. "Was betont werden sollte ist, dass Indiens Handlungen auch Chinas Souveränität in Frage gestellt und ein bilaterales Abkommen verletzt haben", sagte der chinesische UN-Botschafter Zhang Jun am Freitag nach einer Sitzung des Sicherheitsrates des Vereinten Nationen in New York, die hinter verschlossenen Türen stattfand.

Vergangene Woche Autonomiestatus entzogen

Die indische Regierung hatte der Region Jammu und Kaschmir Anfang vergangener Woche den Autonomiestatus entzogen und damit die jüngste Eskalation in der Dauerfehde mit dem Erzfeind Pakistan ausgelöst. Beide Atommächte beherrschen jeweils einen Teil von Kaschmir, ein weiterer Teil gehört aber auch China.

Solche einseitige Handlungen von Seiten Indiens seien nicht zulässig, sagte Zhang Jun weiter. Der Frieden und die Stabilität in der Grenzregion seien gefährdet, China sei "ernsthaft besorgt" über die Entwicklung. Vor allem Pakistan und Indien sollten gemeinsam eine friedliche Einigung für ihre Spannungen finden und.

Sitzung wegen "gefährdeten Weltfriedens"

China hatte das Treffen des Sicherheitsrates in Gang gesetzt, nachdem Pakistan das mächtigste UN-Gremium angesichts des "gefährdeten Weltfriedens" um eine Sitzung gebeten hatte. Indien und Pakistan streiten sich schon seit mehr als 70 Jahren um die Himalaya-Region. Zwei Kriege wurden deswegen bereits geführt.

Pakistan begrüßte das Treffen in New York. Die Stimmen der Menschen in Kaschmir seien weltweit gehört worden. Der indische UN-Botschafter Syed Akbaruddin betonte dagegen, dass es sich um eine interne Angelegenheit handele, die nichts mit den Nachbarstaaten zu tun habe. Indien sei dem Frieden und der Stabilität in der Region verpflichtet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.