Sie sind hier:

Jugendliche aktiv einbinden - Politikforscher für Wahlen ab 16

Datum:

Aktuell muss man in Deutschland 18 Jahre alt sein, um in den meisten Ländern oder bei Bundestagswahlen wählen zu dürfen. Ein Forscher will das ändern.

Ein Politikforscher ist dafür, das Wahlalter zu senken.
Ein Politikforscher ist dafür, das Wahlalter zu senken. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die Politik braucht nach Ansicht des Demokratieforschers Robert Vehrkamp mehr junge Menschen in verantwortungsvollen Positionen und sollte deshalb das Wahlalter senken. "Wir sollten uns bemühen, Jugendliche möglichst früh nicht nur passiv, sondern auch aktiv für Politik zu interessieren", sagte Vehrkamp.

"Jugendliche werden am besten durch andere Jugendliche aktiviert. Deshalb plädiere ich perspektivisch für die Absenkung des Wahlalters auf 16 auch bei allen Landtags- und Bundestagswahlen."

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.