Sie sind hier:

Junge hofft auf Finderlohn - Kind verteilt Geld der Eltern

Datum:

Um sein Taschengeld aufzubessern, hat ein Neunjähriger aus dem hessischen Bad Vilbel seine Nachbarn ausgetrickst - und die Ersparnisse seiner Eltern verteilt.

Junge hat die Ersparnisse seiner Eltern verteilt. Symbolbild
Junge hat die Ersparnisse seiner Eltern verteilt. Symbolbild
Quelle: Bernd Wüstneck/ZB/dpa

Ein Neunjähriger aus Hessen hat sich eine besondere Masche ausgedacht, um sein Taschengeld aufzubessern: Er klingelte bei Nachbarn, hielt ihnen Geldscheine vor und behauptete, diese vor der Haustür gefunden zu haben.

Der Junge hoffte auf Finderlohn, wie die Polizei in Bad Vilbel mitteilte. Die Scheine stammten laut Polizei aus den Ersparnissen der Eltern. Einige Nachbarn nahmen den vermeintlich verlorenen Schein und gaben dem Jungen Finderlohn, ein Mann aber rief die Polizei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.