Sie sind hier:

Justizbehinderung - US-Ausschuss will Kushner hören

Datum:

Die Russland-Affäre beschäftigt weiter das US-Repräsentantenhaus. Es geht um Justizbehinderung. Im Fokus steht auch der Schwiegersohn des Präsidenten.

Jared Kushner und Frau Ivanka Trump beim G20-Gipfel.
Jared Kushner und Frau Ivanka Trump beim G20-Gipfel.
Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

Der Justizausschuss des US-Repräsentantenhauses hat für die Vorladung von Ex-Justizminister Jeff Sessions und Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner gestimmt. Insgesamt sollen zwölf Personen geladen werden, die im Bericht von Russland-Sonderermittler Robert Mueller genannt werden. Präsident Trump kritisierte, die Zeugen hätten bereits Mueller gegenüber ausgesagt.

Es geht um die Frage, ob Trump die Justiz behindert hat, denn Mueller hat Versuche Trumps erwähnt, Einfluss zu nehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.