Sie sind hier:

Juwelendiebstahl in Dresden - Polizei fahndet weiter nach Tätern

Datum:

Beim Diebstahl in der Dresdner Schatzkammer geht es um Objekte von unschätzbarem Wert. Der Museumsdirektor spricht von einem "Super-Gau". Die Täter sind weiter auf der Flucht.

Residenzschloss mit dem Grünen Gewölbe in Dresden.
Residenzschloss mit dem Grünen Gewölbe in Dresden.
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem Juwelendiebstahl aus dem Historischen Grünen Gewölbe in Dresden fahndet die Polizei weiter nach den flüchtigen Tätern. Noch unklar ist das Ausmaß des Verlusts. Selbst Museumsdirektor Syndram kennt es nicht. Eine umfassende Bestandsaufnahme ist erst nach Ende der Spurensicherung möglich.

Erst wenn der Tatort freigegeben sei, werde man wissen, "wie viel von den knapp 100 Objekten, die insgesamt in der Vitrine waren, nicht mehr da sind", sagte Syndram. Die Tat bezeichnete er als "Super-Gau".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.