Sie sind hier:

Kabarettist und Fastnachter - Herbert Bonewitz ist tot

Datum:

Ein Urgestein der Mainzer Fastnacht, der Kabarettist Herbert Bonewitz, ist tot. Er starb im Alter von 85 Jahren in Mainz.

Herbert Bonewitz 2015 in seinem Haus in Mainz.
Herbert Bonewitz 2015 in seinem Haus in Mainz.
Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Ein Urgestein der Mainzer Fastnacht hat die Bühne verlassen: Der Kabarettist Herbert Bonewitz ist tot. Das sagte sein Sohn Michael Bonewitz. Er sei am Montag im Kreise seiner Familie im Alter von 85 Jahren im Uniklinikum Mainz gestorben.

Bonewitz war schon im Februar 1955 bei der ersten Mainzer Fernsehsitzung dabei gewesen. 1975 trat Bonewitz zum ersten Mal mit einem Kabarett-Programm im Mainzer Unterhaus auf. Ihm gelang es, das Publikum der Kleinkunstbühne erheblich zu vergrößern.

"Ein Narr packt aus"

Sein erstes Zwei-Stunden-Soloprogramm hieß "Ein Narr packt aus". Im Laufe der Jahrzehnte folgten 16 weitere Programme, wie aus der offiziellen Vita hervorgeht. Bis 1999 trat er regelmäßig auf der Bühne auf, seitdem war er noch gelegentlich bei Lesungen in kleinerem Kreis aktiv. Er war auch musikalischer Leiter der "Gonsbachlerchen", die Satire und Comedy mit Musik und Akrobatik verbanden. Bonewitz zog sich in seiner närrischen Karriere auch den Unmut der Vereinsfunktionäre zu, etwa mit seinem Lied: "Lieb Fassenacht musst wachsam sein, sonst schläft ganz Deutschland dir am Bildschirm ein!" (1972).

Zu seinem 85. Geburtstag im November 2018 gratulierte auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. "Herbert Bonewitz hat als Fastnachter, Kabarettist, Zeichner und Autor in den vergangenen Jahrzehnten ein beeindruckendes Lebenswerk geschaffen", erklärte die SPD-Politikerin. Mit seinem hintersinnigen Wortwitz hat er nicht nur die Mainzer begeistert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.