Sie sind hier:

Kabinett berät - Unfallvermeidung im Straßenverkehr

Datum:

Die Bundesregierung befasst sich mit dem aktuellen Stand der Unfallverhütung. Im Mittelpunkt stehen Lastwagen, die Radfahrer beim Abbiegen verletzen.

382 Radfahrer kamen 2017 im Straßenverkehr ums Leben.
382 Radfahrer kamen 2017 im Straßenverkehr ums Leben.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Das Bundeskabinett befasst sich mit der Frage, wie sich Unfälle im Straßenverkehr verhindern lassen. Grundlage ist der noch unveröffentlichte Unfallverhütungsbericht 2016 und 2017 des Bundesverkehrsministeriums.

Aktuell stehen besonders Lastwagen im Fokus, die beim Abbiegen immer wieder Radfahrer oder Fußgänger erfassen. Dem Statistischen Bundesamt zufolge starben bei solchen Unfällen im vergangenen Jahr 37 Radfahrer, bei Unfällen insgesamt kamen 382 Radler ums Leben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.