Sie sind hier:

Kämpfe in Hafenstadt Aden - Mindestens 30 Tote im Jemen

Datum:

In der Hafenstadt Aden im Jemen ist es wiederholt zu heftigen Kämpfen zwischen Separatisten und der Regierung gekommen. Die Zahl der Toten wird wohl noch steigen.

Rebellen feuern eine Waffe auf einem Pick-Up ab. Archivbild
Rebellen feuern eine Waffe auf einem Pick-Up ab. Archivbild
Quelle: Hani Mohammed/AP/dpa

Bei Gefechten zwischen Truppen der Regierung des Jemen und den Separatisten im Süden des Landes sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Dutzende weitere seien verletzt worden, hieß es aus ärztlichen Kreisen. Die Todeszahl werde angesichts der schweren Verletzungen vermutlich noch ansteigen.

In Aden kommt es seit Mittwoch zu verstärkten Kämpfen zwischen Truppen der Regierung und den Separatisten vom sogenannten südlichen Übergangsrat (STC). Diese wollen einen eigenen Staat gründen.

Die Anhänger des STC erklärten am Samstag, mehrere Lager der Präsidentengarde eingenommen zu haben. Eine unabhängige Bestätigung gab es dafür zunächst nicht. Der STC wird von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) unterstützt, die Regierungstruppen haben dagegen den Rückhalt Saudi-Arabiens. Der Bruch Saudi-Arabiens und der VAE, die die Huthi-Rebellen eigentlich gemeinsam bekämpfen, wird im jemenitischen Bürgerkrieg zunehmend deutlich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.