ZDFheute

500.000 Menschen vertrieben

Sie sind hier:

Kämpfe in Syrien - 500.000 Menschen vertrieben

Datum:

Immer dramatischer wird die Lage in der syrischen Provinz Idlib. Mehr als eine halbe Millionen Menschen wurden vertrieben.

Menschen auf der Flucht
Menschen auf der Flucht
Quelle: Ghaith Alsayed/AP/dpa

Durch eine Militäroffensive im Nordwesten Syriens sind nach UN-Angaben in den vergangenen Wochen mehr als eine halbe Million Menschen in die Flucht getrieben worden. Hintergrund ist ein Vormarsch der Streitkräfte des syrischen Präsidenten Assad in der von Rebellen gehaltenen Provinz Idlib. 80 Prozent der Geflüchteten seien Frauen und Kinder.

Zuletzt hatten die syrische Armee und Russland ihre Angriffe verstärkt und Gelände gewonnen. Sie setzen ihre Offensive Richtung Idlib fort.

Putin: Lage besorgniserregend

Russlands Präsident Wladimir Putin erklärte nach einem Telefonat mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan dem Kreml zufolge, die Lage rund um Idlib sei besorgniserregend. Es gebe eine starke Zunahme terroristischer Gruppen. Dies führe auch zu vielen zivilen Opfern, sagte Putin am späten Abend.

Es sei vereinbart worden, dass die Verteidigungsministerien beider Länder Sofortmaßnahmen zur besseren Koordinierung des Vorgehens in Syrien ergreifen sollten. Details wurden zunächst nicht genannt. Es sei außerdem notwendig, dass das Abkommen beider Länder zu Idlib strikt umgesetzt werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.