Sie sind hier:

Kampf gegen Antisemitismus - Kurz gibt Netanjahu Versprechen

Datum:

Österreichs Kanzler Kurz will bei seinem Besuch in Israel die belasteten Beziehungen normalisieren. Er wolle sich vor allem gegen Antisemitismus einsetzen.

Sebastian Kurz (l) und Benjamin Netanjahu geben sich die Hand.
Sebastian Kurz (l) und Benjamin Netanjahu geben sich die Hand. Quelle: Robert Jaeger/APA/dpa

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu einen entschlossenen Kampf gegen Antisemitismus in Europa versprochen. Das sagte er bei einem Treffen in Jerusalem. Kurz sagte ferner, er wolle in Europa für mehr Verständnis für Israels Sicherheitsprobleme werben.

Netanjahu lobte, dass Kurz sich 80 Jahre nach dem "Anschluss" zu Österreichs historischer Verantwortung bekannt hatte. Kurz zeige auch "null Toleranz" für Antisemitismus.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.